Mareike Hildebrandt | Diplom Pädagogin

Beruflicher Hintergrund

seit 2015Freiberuflich tätig als Referentin und Coach
sowie Trainerin für soziales Kompetenztraining, Gewaltprävention und Mobbinginterventionen
2012-2018Schulsozialarbeiterin für SKA e.V., Darmstadt
seit 2012Diplom Pädagogin, Trainer für Soziales Kompetenz Training (soziale Trainingskurse mit jugendlichen Straf- und Gewalttätern, Seminare zu sozialer Kompetenz mit Schulklassen, Aufwind- Training für Mobbingopfern) Stiftung Juvente Mainz
2005-2012Schulsozialarbeiterin für AVM gGmbH, Rüsselsheim
2001-2005Pädagogische Mitarbeiterin im Wohnbereich, Einrichtung für Menschen mit Behinderungen „Aumühle“, Darmstadt

Qualifikation

seit 2018Weiterbildung in Systemischer-lösungsorientierter Supervsison und Coaching, BTS- Mannheim
2017Sozialtherapie Impulssteuerung, Weiterbildungszentrum Ingelheim
2016Ausbildung zum Schulhundteam, Schnauzenwelt geht in die Schule, bei Nora Hecker
2016Behaviortistisches Psychodrama, Hochschule Mannheim
2014AAT/CT®- Trainerin, ISS Frankfurt am Main
2013Aufwind®- Trainerin, Weiterbildungszentrum Ingelheim
2006Psychologischer Berater, Studiengemeinschaft Darmstadt
2003Diplom Pädagogik, Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt am Main
Mitglied:
seit 2019DGSv* (Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching)

Persönliches

Mareike Hildebrandt
Diplom Pädagogin, Schwerpunkt Sonder- & Heilerziehung

1979geboren in Fulda
seit 1986wohnhaft in Darmstadt
1998Abitur, Ludwig Georgs Gymnasium, Darmstadt
1998 - 2003Studium Lehramt für Förderschulen, Diplom Pädagogik,
an der Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt am Main
2001 -Pädagogische Mitarbeiterin in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit und Behindertenhilfe- Schwerpunkt Arbeit mit auffälligen Kindern und Jugendlichen und deren Teams

Hundegestützte Pädagogik

Hundegestützte Pädagogik meint den Einsatz von speziell ausgebildeten Hunden im Rahmen von Gruppen, um die Lernatmosphäre, das Sozialverhalten und den Lernerfolg der TeilnehmerInnen zu verbessern. Die für den Hundeeinsatz ausgebildete HundeführerIn des Besuchshundes nützt im Rahmen eines pädagogischen Grundkonzepts Chancen im Lernprozess, die durch die positive Wirkung des Tieres entstehen.

Die nachgewiesenen Wirkungen von Besuchshunden bzw. Mo bestehen darin, dass durch die Anwesenheit eines Besuchshundes das Selbstbewusstsein sowie die Kommunikation der Teilnehmer und Teilnehmerinnen gefördert werden können. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen lernen den artgerechten und respektvollen Umgang mit einem Tier und dadurch gleichzeitig den Respekt gegenüber anderen Mitmenschen. Die Überwindung der Angst vor Hunden und der richtige Umgang mit Hunden kann zu einer besseren Bewältigung des Alltags führen.

Angebote:

  • verschiedene Projekte, z.B. "Mein bester Freund der Hund?!?
  • Begleitung von Klassenfahrten
  • Ergänzung von verschiedenen Projekten
  • Beratung und Unterstützung beim Einsatz von Hunden im pädagogischen Einrichtungen
  • Vorträge und Fortbildungen für pädagogisches Fachkräfte
  • Beratung bei Etablierung von hundgestützter Pädagogik

Netzwerk

Marcel Unkelbach
No-Excuses

Telefon: +49 151/25341261
mail: info@no-excuses.team

Stefan Werner
http://www.gewaltlos.info/

Nora Hecker-Messmann
http://schnauzenwelt-geht-in-die-schule.de